Auswahl trockenheitsverträglicher Pflanzen

Auswahl trockenheitsverträglicher Pflanzen
Stauden
  • Achillea millefolium ´Terracotta´ – Schafgarbe
    Blüte: orange, 6-8, Höhe: 0,40-0,70 m.
schafgarbe in terracotta-farbe
Schafgarben gehöhren zu den trockenheitsverträglichen Pflanzen
  • Achillea filipendulina ´Parker´ – Schafgarbe
    Blüte: gelb, 7-9, Höhe: 1,20 m.
pflanze staude schafgarbe trockenheitsvertraeglich gelbe bluete
Schafgarbe ´Parker´
  • Buphthalmum salicifolium – Gold-Margerite
    Blüte: gelb, 6-8, Höhe: 0,50 m.
  • Gypsophila paniculata ´Schneeflocke´ – Hohes Schleierkraut ´Schneeflocke´
    Blüte: weiß, Höhe: 0,70 – 0,80 m, sehr wertvolle Sorte, sandige Böden.
  • Helianthemum ‘Lawrenson’s Pink’ – Sonnenröschen
    Blüte: purpur-rosa, 6-8, Höhe: 0,10 – 0,20 m, robuste, gut wüchsige Sorte, bienenfreundlich.
  • Knautia macedonica – Witwenblume
    Blüte: dunkel-rot, 6-9, Höhe: 0,60 – 1,00 m. Wertvolle Sorte.
  • Kniphofia `Royal Standard´ – Fackellilie
    Blüte: rot-gelb, 7-8, Höhe: 1,00 m. Lange Blütezeit.
  • Lavandula angustifolia – Lavendel
    Der Lavendel hat viele Vorteile: Er hält Trockenheit aus, hat eine lange Blütezeit und bietet Insekten Nahrung. Blüte: violett-blau, 7-8, Höhe: 0,60 m.
pflanze staude lavendel sehr trockenheitsvertraeglich
Staude – Blütenduft – Bienenschwarm: Lavendel
  • Malva moschata – Moschus-Malve
    Blüte: hellrosa, 6-9, Höhe: 0,90 m. Sonnig – absonnig, auch Gehölzrand, auch als Wiesenstaude geeignet, einjährig, Selbstaussaat. Sehr anspruchslos.
  • Nepeta faassenii – Katzenminze
    Blüte: violett-blau, 5-8, Höhe: 0,30 – 0,40 m. Bienenweide, angenehmer Blütenduft, Rosenbegleitstaude, Dauerblüher, Nachblüte bei Schnitt nach der Erstblüte.
  • Salvia nemorosa ´Mainacht´ – Salbei ´Mainacht´
    Blüte: violett, 5-8, Höhe: 0,45 m, vorzügliche Sorte.
  • Stachys byzantina ´Silver Carpet´ – Ziest
    Blüte: silbergrau, 6-7, Höhe: 0,20 m. Häufig kann man trockenheitsverträgliche Pflanzen daran erkennen, dass die Blätter eine silberne, behaarte Oberfläche haben. Dies ist zum Beispiel beim Ziest der Fall.
pflanze staude Wollziest sehr trockenheitsvertraeglich
Stachys byzanthina Silvercarpet – Wollziest
pflanze staude Wollziest sehr trockenheitsvertraeglich
Stachys byzanthina Silvercarpet – Wollziest
  • Sedum telephium – Fetthenne. An der Fetthenne kann man ein weiteres Merkmal vieler trockenheitsverträglicher Pflanzen erkennen: die sukkulenten, also verdickten Blätter, die der Wasserspeicherung dienen. Blüte: Altrosa, 9-10, Höhe: 0,30 – 0,50 m.
fetthenne sedum telephium staude pflanze staude sehr trockenheitsvertraeglich
Fetthenne – Schon lange im Garten zu finden und immer noch von enormer Bedeutung
Gräser
  • Bouteloua gracilis – Moskitogras
    Blüte: braun, 6-9, Höhe: 0,2 – 0,40 m.
  • Festuca cinerea ´Elijah Blue´ – Blau-Schwingel
    Blüte: gelblich-braun, 6-7, Höhe: 0,15 – 0,25 m. Intensives Stahlblau. Gut dauerhaft und wüchsig. Je trockener und heißer der Standort, desto intensiver die Färbung.
  • Pennisetum alopecuroides ´Hameln´ – Lampenputzergras ´Hameln´
    Blüte: braun, 7-9, Höhe: 0,5 – 0,60 m.
japanisches federborstengras
Pennisetum alopecuroides ´Hameln´ – Japanisches Federborstengras
  • Pennisetum orientale – Orientalisches Lampenputzergras
    Blüte: braun, 7-11, Höhe: 0,7 – 1,00 m.
gras lampenputzergras
Orientalisches Lampenputzergras
  • Stipa tenuissima ‘Ponytails’ – Federgras
    Blüte: silbrig, 6-7, Höhe: 0,30 – 0,50 m. Wie viele andere Gräser: ganzjährig attraktiv.
Sträucher
  • Amelanchier ovalis – Gewöhnliche Felsenbirne
    Blüte: weiß, 4-5, Höhe: 1,00 – 3,00 m. Fruchtschmuck, genießbar. Schöne Herbstfärbung.
felsenbirne_amelanchier_ovalis
Felsenbirne – ein Strauch, der fast nur gute Eigenschaften hat: Heimisch, große Standortamplitude, Fruchtschmuck, Herbstfärbung etc.
  • Buddleja davidii ´Nanho Purple´ – Sommerflieder
    Blüte: Rot-violett, 7-10, Höhe: 3,00 – 4,00 m. Es gibt viele andere, gut geeignete Sorten, ganz große ´Black Knight´ und kleine ´Adonis Blue´.
  • Perovskia abrotanoides – Blauraute
    Blüte: blau, 7-10, Höhe: 0,50 – 1,00 m.
  • Caryopteris clandonenis ´Heavenly Blue´ – Bartblume
    Blüte: blau, 8-9, Höhe: 0,90 – 1,00 m. Geschützter Standort da frostempfindlich.
  • Cytisus scoparius u. Sorte ´Red Wings´ – Besen-Ginster
    Blüte: gelb, 5-6, Höhe: 2,00 m. Pfahlwurzel, frostempfindlich.
  • Elaeagnus angustifolia – Schmalblättrige Ölweide
    Blüte: gelb/silbrig, 5-6, Höhe: 5,00 – 7,00 m. Mittelmeergebiet bis Mongolei. Sparriger Wuchs. Essbare Früchte, olivenförmig, gelbe, silberschuppige Frucht. Gut frosthart. Wertvolle Bienenweide.
  • Genista tinctoria ´Plena´ – Gefüllter Färber-Ginster
    Blüte: gelb, 6-8, Höhe: 0,50 m.
  • Ligustrum vulgare ´Atrovirens´ – Liguster
    Blüte: weiß, 6-7, Höhe: 3,00 – 4,00 m. Duft! Anpassungsfähig.
  • Mespilus germanica – Mispel
    Blüte: weiß, 5-6, Höhe: 3,00 – 5,00 m. Südeuropa, Kaukasus, in Deutschland eingebürgert oder verwildert. Sparriger Wuchs. Langsam wachsend. Tiefwurzler. Bienenweide, Vogelnährpflanze, Marmelade.
  • Tamarix parviflora – Tamariske
    Blüte: rosa, 5-6, Höhe: 3,00 – 5,00 m. Bienenweide.
  • Hippophae rhamnoides – Sanddorn
    Blüte: grünlichbraun unscheinbar, 3-4, Höhe: 3,00 – 8,00 m. Europa, Asien. Pflanze ist zweihäusig, orange Früchte, eiförmig, Multivitaminträger, sehr viel Vitamin-C. Tiefgehende Pfahlwurzeln, Stickstoffsammler. Verträgt Sandeinschüttungen. Vogelnährgehölz, Marmelade, Likör, Süßspeise.
Bäume
  • Acer campestre – Feldahorn
    Blüte: gelbgrün, 5, Höhe: 5,00 – 20,00 m.
  • Acer monspessulanum – Französischer Ahorn
    Höhe = 3 – 10 m. Wunderschöne Herbstfärbung gelb-orange. Bienenfreundlich, Blüte im April bis Mai.
  • Catalpa bignonioides – Gewöhnlicher Trompetenbaum
    Blüte: weiß, 6-7, Höhe: 15,00 – 20,00 m. Südöstliche USA, Große Herzförmige Blätter. Wächst sehr schnell, bis 1m/J.
  • Fraxinuns ornus – Blumen-Esche
    Höhe = bis 15 m. Wunderschöne Blüte im Mai / Juni. Bienenfreundlich, zählt im Mittelmeerraum zu den wichtigsten Bienenfutterpflanzen überhaupt.
  • Liquidambar styraciflua – Amberbaum
    Blüte: weiß, 3-5, Höhe: 10,00 – 20,00 m. Starke forstliche Nutzung in den USA, bei uns kaum bekannt. Das Holz wird auch Sweetgum genannt, da es stark nach Kaugummi riecht. Die Herbstfärbung des Blattes erzeugt den „Indian Summer“.
schoene herbstfaerbung indian summer liquidambar styraciflua
Herbstfärbung des Amberbaumes – ein wunderschönes Rot.
Weitere Pflanzen gibt es beispielsweise hier:

Urbanität und Vielfalt

Klimabäume Baumschule Lorenz von Ehren

Klimabäume LWG Bayern

Klimabäume im Garten – Bund deutscher Baumschulen